Review: Sven Andrew - So Much More - LocalNewcomer
16452
post-template-default,single,single-post,postid-16452,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Review: Sven Andrew – So Much More

Sven Andrew - So Much More

Review: Sven Andrew – So Much More

Nach seiner Debüt-Single It’s Time setzt der junge Musiker Sven Andrew mit seinem neuen Song So Much More noch einmal einen oben drauf.

Der Song präsentiert sich mit gewohnt hochwertig produziertem Sound. Sven Andrew ist es gelungen, von dem stark an Linkin Park erinnernden Stil seiner ersten Single abzuweichen und liefert mit So Much More eine gelungene, Synth-lastige Rocknummer ab. Selbst die Aussprache das jungen Sängers hat sich in den vergangenen Monaten deutlich verbessert und sorgt für ein runderes Gesamterlebnis. Das dazugehörige, aufwendig produzierte, Musikvideo unterstützt in gelungener Art und Weise die Grundaussage des Songs. So Much More ist ein Aufruf an den Zuhörer aus seinen Fehlern zu lernen, über seinen eigenen Schatten zu springen und für seine Träume zu arbeiten, denn nur so können sie wahr werden.

Im Video erzählt Sven die Geschichte von zwei jungen Männern, die versuchen Ihre Unzulänglichkeiten mit unterschiedlichen Mitteln zu bekämpfen. Zum Einen haben wir einen Protagonisten, der von seiner Freundin versetzt wird und sich anschließend bis zur Alkoholvergiftung und Bewusstlosigkeit trinkt. Zum Anderen haben wir einen Protagonisten, der seine fehlenden Fähigkeiten beim Basketballspiel mit harter Arbeit und viel Schweiß nach und nach verbessert, um dann von den anderen auf dem Platz akzeptiert zu werden.

Beides mögen unterschiedliche Geschichten und Hintergründe sein, doch unterstützen sie die Message von So Much More in ihrer ganz eigenen Art. Die Wahl der Drehorte unterstützt das Ganze ebenfalls, wenn auch ungeplant. Der starke Kontrast zwischen den deutschen Wäldern und den spanischen Stränden spiegelt die Erfolgsgeschichte des jungen Musikers wieder. Von der langjährigen Heimat Deutschland, dank harter Arbeit und dem ehrgeizigen Verfolgen von Träumen, in die neue Wahlheimat Barcelona.

Ich bin definitiv gespannt, was Sven Andrew uns in Zukunft präsentieren wird, wohin er sich entwickeln wird und wann das erste Album in unseren CD-Regalen zu finden ist.
Seine Herangehensweise an die Musik hat ihm bereits jetzt schon eine große Gruppe an loyalen Fans eingebracht.


Facebook-Seite von Sven Andrew

Tags:


%d Bloggern gefällt das: